Startseite
    Renaissanceperlen
    edle Glasfacetteperlen
    Swarovski-Kristalle
    echte Steine
    gefädelte Armbänder
    meine Engerl
  Über...
  Archiv
  ...über mich und meine Ketterl...
  Technisches
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/christas-kettenstueberl

Gratis bloggen bei
myblog.de






Hallo allen Besuchern meiner Seite,

 

ich freue mich, dass ihr in meinem Kettenstüberl vorbeischaut!

Vielleicht interessiert es euch, wie ich zu diesem Hobby gekommen bin:

Seit ich denken kann – und das sind mittlerweile doch ein paar Jährchen – gehöre ich zu den aktiven kreativen Menschen. Ich habe genäht, gestickt, gestrickt und gehäkelt. Meine Wohnung hängt voll mit selbst gemalten und gestalteten Bildern – auf Seide, Stoff und Leinwänden. Ich hab mich mit Origami beschäftigt, habe mit Holz und Floristik experimentiert, einen Ordner mit Window Color Bildern gefüllt, es gibt nicht wenige Gegenstände, die nicht mit Serviettentechnik verziert sind und diverse Dinge mehr. Kurz und knapp: ich bin nicht in der Lage, mich einfach nur mal hinzusetzen und nichts zu tun.

Vor etlichen Jahren kam ich zu einem Wohnwagen, mietete ein zauberhaftes Plätzchen auf einem kleinen Campingplatz und genoss fortan die sonnigen Wochenenden am See. Tagsüber verbrachte ich die Tage mit Lesen, aber bald stellte sich die Frage, mit was kann ich mich denn hier abends vor dem Fernseher beschäftigen, ohne mit dem LKW anfahren zu müssen????

Die Lösung kam im September 2010 in Form meiner Kollegin, die mir eine gehäkelte Perlenkette unter die Nase hielt, mit der Bemerkung: „Die hab ich geschenkt bekommen, die ist selbst gehäkelt, das wäre doch was für dich!“ „Neiiiiin“, dachte ich mir, „im Leben nicht!“

Und doch fing die Sache an zu arbeiten. Noch am gleichen Abend durchforstete ich das www, bis ich herausfand, dass es sich hierbei um die Türkische Häkeltechnik handelte. Am nächsten Abend fuhr ich dann in unseren örtlichen Bastelladen, um dort zu erfahren, dass die entsprechenden Bücher grad nicht vorrätig waren. Die halbe Nacht verbrachte ich erneut im Internet, bis ich irgendwann auf ein passendes Video gestoßen bin. Das war zwar auf Griechisch, sodass ich leider keinen Ton verstanden habe, aber die Technik war gut zu sehen. Ja – und dann gings los! Die erste Kette war eine Katastrophe, aber dann ging es aufwärts, es wurde immer besser!

Und das, was ihr hier im blog sehen könnt, ist ein Teil dessen, was ich bisher produziert habe – ich wünsch euch viel Spaß beim Gucken





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung